RUHR Tower: Leadmakler Brockhoff OFFICE gewinnt IT-Dienstleister FPT als neuen Mieter

Essen, Am Thyssenhaus 1-3.

Durch die Beratung von Brockhoff OFFICE zieht der nächste Mieter in eines der Aushängeschilder des Essener Büromarktes. Der internationale IT-Dienstleister, die FPT Deutschland GmbH, mietet ab dem 1. Januar 2020 eine Etage mit rund 600 m² im Vorbau des RUHR Towers (vormals Rheinstahl-Haus) an. In der Zwischenzeit wird die Bürofläche nach individuellem Mieterwunsch hochmodern mit vielen Open Space-Bereichen, Besprechungsräumen und MeetingPoints hergerichtet.

Nachdem die FAKT AG im Jahre 2015 die ehemalige, unter Denkmalschutz stehende Rheinstahl-Hauptverwaltung, erworben hatte, wurde diese komplett revitalisiert und auf den aktuellsten energetischen und technischen Standard gebracht. Damit erfüllt das Objekt nunmehr voll und ganz die Anforderungen moderner Büronutzer und wurde in RUHR Tower umbenannt, um die Internationalität der neuen Gebäudeausrichtung im Hinblick auf die Mieterstruktur zum Ausdruck zu bringen.

Brockhoff OFFICE hat im Rahmen eines Leadmaklervertrages die Büroflächen des insgesamt 17.200 m² großen Bürohochhauses platziert. Größter Mieter ist der Coworking-Anbieter Design Offices, der in diesem Jahr für rund 7.000 m² Bürofläche einen Mietvertrag unterzeichnete. Zur weiteren Mieterschaft zählen die Deutsche Bank, der Personaldienstleister Hays, die Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr, Check 24 sowie ein Joint Venture von Innogy und der Burda-Tochter C3. Nur noch rund 1.173 m² Bürofläche stehen in dem einzigartigen Bürogebäude frei und werden über Brockhoff OFFICE vermarktet.