E-Scooter in Dortmund auf dem Vormarsch: Wunder Fleet mietet über Brockhoff OFFICE rund 760 m² Bürofläche

Dortmund, Brüderweg 9.

Gut zwei Monate nach der Zulassung für E-Scooter in Deutschland zieht das Dortmunder Start-up Wunder Fleet eine positive Bilanz. Im Mai 2019 bezog das Mobility-Tech Unternehmen die obersten zwei Etagen des ehemaligen Rundschau-Hauses im Brüderweg 9. Das Essener Maklerhaus Brockhoff & Partner hatte die neue Bürofläche mit rund 760 m² vermittelt.

Gründer Philip Müller und Benjamin Krüger entwickeln Technologien für nachhaltige Shared Mobility Lösungen, mit denen unter anderem weltweit mehr als zehntausend Leih-Elektroroller ausgerüstet sind. Die Idee von Wunder Fleet trifft den Puls der Zeit. Das Unternehmen expandiert erfolgreich und suchte daher sehr kurzfristig moderne Büroflächen für das mittlerweile 25-köpfige Team von Wunder Fleet.

Trotz der geringen Leerstandsquote bei Dortmunder Büroflächen von ca. 2,5% konnte das Essener Maklerhaus passende Flächen in entsprechender Größe anbieten, die kurzfristig zur Verfügung standen. „Wir sind ein junges, dynamisches Team und schaffen technische Lösungen für moderne Mobilität in Großstädten und Metropolen. Für unseren Firmensitz kam daher nur ein Standort in Frage, der mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar ist und eine moderne Arbeitsatmosphäre bietet,“ begründet Philip Müller die Ansiedlung in der komplett sanierten Büroimmobilie der Dortmunder Innenstadt.

Im vergangenen Jahr hatte Brockhoff OFFICE in dem Objekt bereits die Anwaltssozietät Rehborn auf gut 3.450 m² Fläche gewinnen können. Eigentümerin ist die Immobiliengesellschaft Terrania AG, die eine Komplettsanierung unter Berücksichtigung der Nutzungsvorhaben von Rehborn durchführte. Durch die Vermietung an Wunder Fleet sind die Büroflächen voll besetzt.

Die Anwaltssozietät Rehborn ist auf den Bereich der medizinrechtlichen und wirtschaftsrechtlichen Beratung spezialisiert. Die renommierte Sozietät gestaltet und verhandelt für ärztliche Leistungserbringer, Krankenhäuser, mittelständische Unternehmen, Verbände, Banken und Versicherungen.